Tratsch im Treppenhaus

Die lieben Nachbarn ...

Lustspiel in vier Akten von Jens Exler

Aus dem Niederdeutschen übertragen von Silke Keim 


Modernisierte Fassung von Florian Battermann

Aufführungsrechte:
THEATERVERLAG KARL MAHNKE,
Verden/Aller

 

Inhalt:

Wer kennt sie nicht - liebe Nachbarn, die einem zu jeder Tages- und Nachtzeit im Treppenhaus begegnen, einen ausfragen und stets den neuesten Klatsch und Tratsch parat haben, wobei sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen. Ein solches Exemplar ist Meta Boldt, die regelmäßig an Türen lauscht und Gerüchte in Umlauf setzt. Sie wohnt mit dem pensionierten Steuerinspektor Ewald Brummer und der Witwe Knoop in einem Mietshaus, das Schlachtermei-ster Tramsen gehört. Hanne Knoop hat ihre separate Kammer an die junge Silke Seefeldt, die es zu Hause bei ihrem Vater nicht mehr aushält, abgegeben. 

Auch den jungen Markus Brummer hält nichts mehr zu Hause, und so bezieht er - zum Missvergnügen seines Onkels Ewald - Quartier in dessen zur Wohnung gehörigen Kammer - Tür an Tür mit Heike. Und wie sollte es anders sein: Natürlich werden auch die neuen Bewohner von Meta Boldt aufs Korn genommen. Und ihre Beschwerden, Intrigen und Tratschereien sorgen stets aufs Neue für amüsante Verwechslungen, Missverständnisse und Streitigkeiten.

Der Autor

 

Jens Exler wurde am 24. Juli 1914 in Flensburg geboren. Er wurde ab 1932 Ensemblemitglied der Niederdeutschen Bühne Flensburg und ab 1936 Spielleiter. Unter seiner Leitung von 1952 bis 1961 wurde die Niederdeutsche Bühne Flensburg eine der führenden Bühnen in Schleswig-Holstein. 1982 bekam er den Ehrenbrief des Niederdeutschen Bühnenbundes Schleswig-Holstein zum 50jährigen Bühnenjubiläum. Am 27. März 1987 starb Jens Exler in Flensburg.