top of page

The Addams Family

Krähen-Silhouette bei Mondlicht

„Familie steht im Vordergrund … sei ganz ein Addams oder stirb!“

 

In einer verfallenen Villa mitten im New Yorker Central-Park leben sie: Die Addams.

Und sie sind anders: Statt nach Liebe und Geborgenheit, sehnen sich die Addams nach Dunkelheit, Grauen und schrecklichem Leid! Eine feucht-kühle Vollmondnacht weckt romantische Gefühle, Unglücklichsein ist die schönste Stimmungslage, eine Streckbank im Kinderzimmer ist wichtiger als ein Puppenhaus und dass die toten Ahnen dann und wann am Familienleben teilhaben, gehört ja wohl zum guten Ton. Aber auch solche Familien erleben die gleichen Albträume, wie die gutbürgerlichen Familien von nebenan.

 

Die inzwischen erwachsen gewordene Tochter Wednesday Addams ist frisch verliebt und will ausgerechnet den normalen Lucas Beineke aus einer höchst durchschnittlichen Familie heiraten. Während Mutter Morticia Addams ihr Entsetzen kaum zurückhalten kann, vertraut sich Wednesday Vater Gomez Addams an: Sie und Lucas sind verlobt und wollen heiraten… Nun muss Gomez etwas tun, was er noch nie zuvorgetan hat –ein Geheimnis vor seiner geliebten Ehefrau bewahren. Als Wednesday ihren Auserwählten samt seinen schrecklich normalen Eltern Alice und Mal Beineke auch noch zum Dinner einlädt, spitzt sich die Situation zu. Wednesday wünscht sich, dass sich ihre Familie, zu der auch ihr kleiner Bruder Pugsley, Onkel Fester, die irre Granny und der stumme, urkomische Butler Lurch gehören, „mal ganz normal“ verhält. Doch soll Morticia mit ihrer Anmerkung: „Normal ist eine Illusion, Liebling. Was für die Spinne normal ist, ist für die Fliege eine Katastrophe...“ Recht behalten. Schon bald brechen die Gegensätze auf und eskalieren, Konflikte zwischen und innerhalb der Familien machen das Chaos komplett, denn auch das Leben der Beinekes verläuft nicht perfekt.

Humor- und liebevoll rüttelt die Addams Family am (Trug-)Bild des perfekten Familienidylls.

 

Das Comedy-Musical THE ADDAMS FAMILY bietet mit eingängigen und poppigen Melodien, prickelnden Gruseleffekten, unterhaltsamer Slapstick, einer Mischung aus schwarzem Humor und skurrilen Charakteren ein Spektakel für die ganze Familie.

Wir empfehlen das Theaterstück für ein Alter ab 12 Jahren.

 

AF-Bilder00004.jpg

HINTERGRUNDINFOS

Das Addams-Phänomen

 

"The Addams Family" ist ein ikonisches Phänomen der Popkultur, das seinen Ursprung in den Comics von Charles Addams hat. Die Serie wurde erstmals 1938 in New Yorker Magazinen veröffentlicht. Charles Addams schuf eine ungewöhnliche Familie, die sich durch ihre düstere, aber liebenswerte Natur auszeichnet.

 

Das Format von "The Addams Family" variierte im Laufe der Jahre, von den ursprünglichen Comics über eine beliebte Fernsehserie bis hin zu mehreren Kinofilmen, einer Zeichentrickserie und folglich einem Broadway-Musical.

 

Das Musical "The Addams Family" ist eine kreative Adaption der beliebten Fernsehserie und der Comics von Charles Addams. Die Idee für das Musical stammt von Marshall Brickman, Rick Elice und Andrew Lippa, die das Stück gemeinsam konzipierten.

 

Die Entwicklung des Musicals begann in den frühen 2000er Jahren und wurde schließlich 2009 am Broadway uraufgeführt.

 

Das Musical wurde von Publikum und Kritikern gleichermaßen positiv aufgenommen und erfreute sich eines großen Erfolgs am Broadway. Es wurde mit zahlreichen Preisen und Nominierungen ausgezeichnet, darunter Tony Awards und Drama Desk Awards.

 

Nach seinem Erfolg am Broadway wurde das Musical auch international aufgeführt und tourte in verschiedenen Ländern. Auch hier zu Lande erhielt es mehrere Nachfolgeproduktionen und wurde von einigen Professionellen-, Amateur- und Freilichtbühnen mit großem Erfolg adaptiert.

Die Beliebtheit des Musicals "The Addams Family" zeigt, wie zeitlos und vielseitig die Charaktere und die Geschichte dieser ungewöhnlichen Familie sind. Es bleibt ein faszinierendes und unterhaltsames Stück, das sowohl Fans der Originalserie als auch neue Zuschauer begeistert.

eiskalteshändchen00003-web_edited.png

Besetzung und Kreativteam

ADDAMS FAMILY:

 

GOMEZ Patrick Glatzel

MORTICIA Fiona Bieling

WEDNESDAY Luna Harbering

PUGSLEY Noah Berger

ONKEL FESTER Thomas Wieschebrock

LURCH Patric Sohrt

GRANDMA Jens von Derschau

 

FAMILIE BEINEKE:

 

ALICE BEINEKE Kathrin Borchelt

MAL BEINEKE Christian von Derschau

LUCAS BEINEKE Lukas Finke

 

AHNEN-ENSEMBLE:

 

BAROCK-DAME Lotta Krane

BAROCK-HERR Susanne Elsner

BRAUT Martje-Lilly Drees

CAESAR Christina Gänßler

CHARLIE CHAPLIN Tatjana Krane

CHARLSTON-GIRL Aydan Özbilen

CHARLSTON-GIRL Chiara Beckmann

CLEOPATRA Theresa Rolink

COWBOY Sabine Middler

EROBERER Tim Möllers

JACK SPARROW Stephanie Krause

KIEPENKERL Viola Niepel

MARILYN MONROE Sophia Krause

MICHAEL JACKSON Kimberly Boy

MITTELALTER KRIEGERIN Annett Boy

NAPOLEON Patrick Elsner

NONNE, TOD Ulrike Erdmann

RITTER Tanja Gosling

SALOON-GIRL Neele Niepel

SCHORNSTEINFEGER, BRAUT Anja Hülsmann

SOLDAT Tina Fels

STEINZEIT-FRAU Henriette Niepel

STEWARDESS Mia Kolmsee

 

und

„RATTDRIGUES“ DIE RATTE MIT DEM EISKALTEN HÄNDCHEN

Markus Herkt

 

 

KREATIV TEAM:

 

BUCH Marshall Brickman & Rick Elice
MUSIK UND SONGTEXTE Andrew Lippa

BASIEREND AUF FIGUREN ERFUNDEN VON Charles Addams

DEUTSCHE ÜBERSETZUNG Anja Hauptmann

AUFFÜHRUNGSRECHTE GALISSAS Theaterverlag, Berlin

MUSIKAUFNAHMEN Right on Cue Services - www.rightoncueservices.com

 

REGIE Frank Meinecke

REGIE ASSISTENZ Cathrin Herkt

CHOREOGRAFIE Claudia Wehnhardt

CHOREOGRAFIE TANGO Achim Stegemann & Heike Stegemann

CHOREO ASSISTENZ Neele Niepel

MUSIKALISCHE LEITUNG Lea Christiansen & Stephanie Rave

BÜHNENBAU LEITUNG Markus Herkt

KOSTÜMBILD Claudia Finke

MASKENBILD Annett Boy

REQUISITE Ulrike Erdmann

TECHNISCHE LEITUNG Norbert Wübben

LICHTTECHNIK Jannis Hülsmann, Tom Hülsmann & Nia Wübben

TONTECHNIK Erik Rolfes & Simon Rolink

DESIGN LICHT- & SOUNDEFFEKTE Jens von Derschau

PYROTECHNIK Mathias Grohe

eiskalteshändchen00002-web_edited.png
eiskalteshändchen00001-web_edited.png

Juni

Sa. / 01.06.2024 / 20:30 Uhr

Sa. / 15.06.2024 / 20:30 Uhr

Fr. / 28.06.2024 / 20:30 Uhr

 

Juli

Fr. / 05.07.2024/ 20:30 Uhr

 

August

Fr. / 02.08.2024/ 20:30 Uhr

Fr. / 09.08.2024/ 20:30 Uhr

So. / 11.08.2024/ 16:00 Uhr

Fr. / 16.08.2024/ 20:30 Uhr

Fr. / 30.08.2024/ 20:30 Uhr

Sa. / 31.08.2024/ 20:30 Uhr

 

September

Fr. / 06.09.2024/ 20:30 Uhr

Fr. / 13.09.2023/ 20:30 Uhr

Sa. / 14.09.2024/ 20:30 Uhr

bottom of page