7. April 2017

Wer kennt sie nicht – liebe Nachbarn, die einem zu jeder Tages- und Nachtzeit im Treppenhaus begegnen, einen ausfragen und stets den neuesten Klatsch und Tratsch parat haben, wobei sie es mit der Wahrheit nicht immer so genau nehmen. Ein solches Exemplar ist Meta Boldt, die regelmäßig an Türen lauscht und Gerüchte in Umlauf setzt.

Sie wohnt mit dem pensionierten Steuerinspektor Ewald Brummer und der Witwe Knoop in einem Mietshaus, das Schlachtermeister Tramsen gehört. Hanne Knoop hat ihre separate Kammer an die junge Heike Seefeldt, die es zu Hause bei ihrem Vater nicht mehr aushält, abgegeben. Auch den jungen Markus Brummer hält nichts mehr zuhause, und so bezieht er – zum Missvergnügen seines Onkels Ewald – Quartier in dessen zur Wohnung gehöriger Kammer – Tür an Tür mit Heike. Und wie sollte es anders sein: Natürlich werden auch die neuen Bewohner von Meta Boldt aufs Korn genommen. Und ihre Beschwerden, Intrigen und Tratschereien sorgen stets aufs Neue für amüsante Verwechslungen, Missverständnisse und Streitigkeiten.

Damit die Premiere am 27. Mai 2017 erfolgreich über die Bühne gehen kann, sind unsere Aktiven eifrig bei den Proben! Seid gespannt – wir freuen uns, wenn ihr dabei seid!

Oh haua haua ha …

Wenn Meta Bold – gespielt von Nina Wierzbitza – loslegt, dann bleibt kein Auge trocken. „Das ist seit Jahren meine Wunschrolle,“ sagt Nina. Sie habe seit Jahren nach einer Rolle Ausschau gehalten, die so ist wie Meta Bold. Wenn man Nina dann auf unserer Freilichtbühne erlebt, ist sie in ihrem Element – da könnte selbst Heidi Kabel „alt“ neben ihr aussehen.

Auch Steuerinspektor a.D. Ewald Brunner, gespielt von Martin Weide, gibt auf der Bühne so richtig Vollgas. Perfekt harmoniert er mit Miriam Albermann, die als Hanne Knoop im Treppenhaus für Ordnung sorgt.

 

Es lohnt sich …

Die Proben zeigen, dass da dieses Jahr ein echter Knaller auf unsere Freilichtbühne kommt; ein Stück für Jugendliche und Erwachsene, die den Wortwitz lieben und sich köstlich ammüsieren möchten!