Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.

für

Neue Nähmaschinen für die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Nur gut, dass den Freilichtbühnenbesuchern der Münsterländischen Freilichtbühne in Reckenfeld die Waffeln und Grillwürstchen so gut schmecken. Denn mit dem Verkauf dieser Leckereien durch Helfer des Fördervereins während der Bühnensaison kommt einiges an Geld zusammen. Das wird in die Erhaltung des Bühnengeländes und der notwendigen Materialien, in die Technik und den Bühnenbau investiert.

Jetzt konnte der Vorsitzende des Freilichtbühnenfördervereins Karl-Heinz Peters der bühneneigenen Nähstube vier neue Nähmaschinen übergeben. Nähstuben „Chefin“ Gudrun Maslanka und ihr harter Kern sind begeistert. Endlich müssen die ehrenamtlichen Näherinnen nicht mehr ihre eigene Nähmaschine mitbringen. „Danke Kalle“ hieß es denn auch von den Frauen, die bei der Einweisung der neuen Maschinen dabei waren. „Im letzten Jahr erwirtschaftete der Förderverein 10.000 Euro Gewinn. Dazu trugen Fördervereinsmitglieder mit Spenden und die Verkaufserlöse des „Klimbim-Shops“ ebenso mit bei, wie alle Helfer die bei den Reckenfelder Ortsfesten eifrig Wurst braten oder Reibekuchen brutzeln“ freut sich Karl-Heinz Peters.

Er zählt einen harten Kern zu seinem Team, der auch wieder am Tag der offenen Bühne am Muttertag (14.Mai) im Einsatz sein wird. „Da haben wir den „Indianer“ Hans-Jörg Siepert, sowie einen Luftballonkünstler verpflichtet. Für die Kinder wird es außerdem einen kleinen Jahrmarkt geben“ verrät er einiges das an diesem Tag in den Händen des Fördervereins liegt.
Die Damen in der Nähstube lassen sich erst einmal vom Lieferanten der Nähmaschinen, Norbert Oberschelp die Besonderheiten der Nähmaschinen erklären. 30 Programme haben diese und ein Knopfloch zu nähen wird nun wesentlich einfacher.

Den Maschinentyp hat Gudrun Maslanka ausgesucht. „Die sollten vor allem robust sein. Und mit den gleichen Typen die wir jetzt haben, können sich die Näherinnen jetzt untereinander helfen“. Sie freut sich auch über eine neue Overlockmaschine die die Bühne angeschafft hat. Um die 80 Kostüme müssen für diese Saison neu genäht werden, da kommen die neuen Nähmaschinen gerade recht.

WN: Vormittagsvorstellungen fürs Kinderstück sind ausverkauft – „Fliegender Wechsel“ für Michel

Die Vormittagsvorstellungen fürs Kinderstück „Michel in der Suppenschüssel“ an der Reckenfelder Freilichtbühne sind ausverkauft. Zusätzliche Mittagsvorstellungen werden eingerichtet.

Pressefoto? – Ja gerne, doch kaum sitzt Petra Niepel an ihrem Schreibtisch in der Freilichtbühnengeschäftsstelle, da klingelt schon wieder das Telefon. „Das geht jetzt ständig so“, freut sich Geschäftsführerin Petra Niepel. Das kann Renate Meuselwitz, die ihr ehrenamtlich zur Seite steht, nur bestätigen. „Seit wir die Spielpläne herausgeschickt haben, laufen die Drähte heiß“, freuen sich die beiden trotz der vielen Arbeit.

Die Schulvorstellungen für „Michel in der Suppenschüssel“ , die vormittags angeboten werden, sind bereits komplett ausverkauft. „Da geht gar nichts mehr“, so Petra Niepel. Als Neuerung gibt es jetzt noch zwei neue Vorstellungstermine, und zwar einmal am Mittwoch, 5. Juli, um 14.30 Uhr, und am Donnerstag, 13. Juli, um 12 Uhr.

WN: Proben für Musikkomödie laufen: Zum Sterben schön

Zum Sterben schön / Tag der offenen Bühne 2017 / Foto: Fiona Bieling Zum Sterben schön / Tag der offenen Bühne 2017 / Foto: Fiona Bieling Zum Sterben schön / Tag der offenen Bühne 2017 / Foto: Fiona Bieling

Ein Tanz? Der kann doch nicht so viel Arbeit machen, oder? Von wegen: Allein die Choreographie für die Musikkomödie „Zum Sterben schön“ braucht 16 bis 18 Stunden. Und dann muss noch wochenlang geübt werden. Darum laufen die Proben für „Zum Sterben schön“ bereits auf Hochtouren.

Eng wird es zurzeit in den Räumen der Freilichtbühne. Täglich stehen Probentermine an. Da muss Gudrun Maslanka schon schauen, wann die Tanzproben für die Musikkomödie „Zum Sterben schön“ laufen können. Der große Saal im Spielerheim kann zwar mit einer Zwischenwand geteilt werden. Aber Schallschutz zwischen den Räumen ist nicht wirklich da.

Während im abgegrenzten Teil noch eine Szene von „Michel in der Suppenschüssel“ zu Ende geprobt wird, treffen die ersten Tänzerinnen ein. Sie proben für die Musikkomödie „Zum Sterben schön“. Die Zwischenwand wird geschlossen. Da huscht noch schnell Steffi Krause direkt aus der „Michel“-Probe zur Tanzprobe herüber.

 

Alle Termine und weitere Infos zur Musikkomödie  finden Sie unter: „Zum Sterben schön“

 

… hier schon einmal Ausschnitte aus den Proben:

 

Kreissparkasse Steinfurt: Großartige Spende für die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Die technische Ausstattung der Freilichtbühne Greven-Reckenfeld wird auf Vordermann gebracht. So wird die Musikanlage modernisiert. Und auch die Sitzgelegenheiten werden erneuert. „Das ist eine gute Investition, von der vor allem die Besucher aber auch die Darsteller profitieren“, sagte Britta Baumscheiper (Mitte), Filialleiterin der Kreissparkasse Steinfurt in Reckenfeld. Sie überreichte während der ersten Leseprobe für das neue Stück eine Spende in Höhe von 1.500 Euro an Schauspielerin Viola Niepel und Patric Sohrt, 2. Vorsitzender der Freilichtbühne. Wir sind schon sehr gespannt auf das neue Programm.

Kreissparkasse Steinfurt: Großartige Spende für die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Kreissparkasse Steinfurt: Großartige Spende für die Freilichtbühne Greven-Reckenfeld

Vielen Dank für die großartige Unterstützung durch die Kreissparkasse Steinfurt. Wir möchten uns auch hier nochmal für die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit bedanken.

WN: Casting für Musiktheaterstück – Von Liebe, Drogen und Tod

An der Freilichtbühne hat sich eine Gruppe zusammengetan, um das Musiktheaterstück „The circle of the dying – ein bedeutungsvolles Leben“ einzustudieren. Im Herbst soll es Premiere feiern. Allerdings sind noch nicht alle Rollen besetzt.

Ben, Gwendolyn, Lucy und Johanna werden gesucht – vielmehr Jugendliche oder junge Erwachsene, die gerne in deren Rollen schlüpfen möchten. An der Freilichtbühne hat sich eine Gruppe zusammengetan, um das Musiktheaterstück „The circle of the dying – ein bedeutungsvolles Leben“ einzustudieren. Im Herbst soll es Premiere feiern. Allerdings sind noch nicht alle Rollen besetzt. Deshalb wird am 2. Februar (Donnerstag) um 18 Uhr im Spielerheim ein offenes Casting veranstaltet.

Nachwuchsdarstellern und jenen, die es werden wollen, bietet sich eine einmalige Gelegenheit. Denn die Jugendlichen der Freilichtbühne arbeiten dabei nicht mit einer Vorlage, sondern mit einem selbst verfassten Script. Es stammt aus der Feder von Tabea Niepel , die zusammen mit Leah Finke auch die Regie übernimmt. „Ich habe das Stück mit Hilfe von Freunden geschrieben“, erklärt sie.

Vorverkaufsstart für den Sommer 2017

Auf die Plätze, fertig, los!

Passend zum 1. Advent ist der Kartenvorverkauf für die Sommersaison 2017 gestartet. Ab jetzt können Sie sich über unsere Geschäftsstelle die besten Plätze sicher. Wollen Sie direkt bei der Premiere dabei sein? Sogar in der ersten Reihe? Oder doch lieber unter dem Dach? Jetzt habt ihr die beste Auswahl. Noch schneller geht es über unser Ticketbuchungssystem auf unserer Homepage. Damit können Sie sich die Plätze per Mausklick ganz einfach selbst aussuchen.

Für alle, die sich noch nicht auf ein Stück, einen Termin oder bestimmte Plätze festlegen wollen, sind Gutscheine in unserer Geschäftsstelle erhältlich. Wäre das nicht auch ein tolles Weihnachtsgeschenk? Gemeinsam mit der Familie oder Freunden Zeit zu verbringen ist meistens deutlich schöner als etwas Materielles zu verschenken.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihren Liebsten einen gemütlichen ersten Advent und eine tolle Weihnachtszeit.

img-20131202-wa0002-001

WN: Patenschaften für Bäume – Neuer Wald für die Bühne

Das Wäldchen bei der Freilichtbühne ist in die Jahre gekommen, neue Bäume müssen gepflanzt werden. Und dafür werden jetzt Paten gesucht.

Eine ganz besondere Patenschaft bietet die Münsterländische Freilichtbühne in Reckenfeld Natur- und Freilichtbühnenliebhabern an. Sie vergibt Baumpatenschaften. Pate kann jedermann werden, der die Arbeit der Freilichtbühne auf diese Weise honorieren möchte.

„Das Wäldchen rund um unsere Bühne ist in die Jahre gekommen und hat vor allem unter den Stürmen der letzten Zeit ziemlich gelitten“, erzählt Geschäftsführerin Petra Niepel.

Weitere Infos dazu auch unter: Werden Sie Baumpate!

WN: Freilichtbühne für alle – Die Dandys zum Muttertag

Freilichtbühne für alle - Die Dandys zum Muttertag / Bild: WN - Westfälische Nachrichten / Rosi Bechtel

Freilichtbühne für alle – Die Dandys zum Muttertag / Bild: WN – Westfälische Nachrichten / Rosi Bechtel

Musik, Theater, Informationen und noch viel mehr: Das Team der Freilichtbühne lädt am Sonntag zum „Tag der offenen Bühne“ ein.

Was da so hinter den Kulissen der Münsterländischen Freilichtbühne in Reckenfeld vorgeht, können Besucher beim „Tag der offenen Bühne“ am Sonntag (8. Mai) ab 11 Uhr erfahren. Dann geben die Näherinnen einen Einblick in ihre Arbeit. Die Bühnenbauer lassen sich bei kniffligen Lösungen über die Schulter schauen. Und die Techniker sind gerne bereit, Interessierten die vielen Knöpfe und Schalter zu erklären, vor denen sie während einer Vorstellung sitzen. Doch das ist noch längst nicht alles.

Auf der Bühne werden Ausschnitte aus den diesjährigen Bühnenproduktionen, dem Kindermusical „Der kleine Tag“ und der Schlagerkomödie „Toast Hawai“, zu sehen sein. Außerdem dürfen sich die Besucher auf eine Szene aus „Schlager lügen nicht“ freuen.

WN: Die Schneiderei an der Freilichtbühne – Kaum Zeit für Pausen

Claudia Finke (links) und Gudrun Maslanka investieren viel Zeit und Herzblut, um ihre Entwürfe umzusetzen. / Bild: WN - Westfälische Nachrichten - Rosi Bechtel

Claudia Finke (links) und Gudrun Maslanka investieren viel Zeit und Herzblut, um ihre Entwürfe umzusetzen. / Bild: WN – Westfälische Nachrichten – Rosi Bechtel

Zwei, drei Meter Stoff? Damit fangen die Schneiderinnen von der Freilichtbühne erst gar nicht an. Sie brauchen für die Ausstattung eines einzigen Musicals oft mehrere hundert Meter.

Gequalmt haben die Nähmaschinen in der Nähstube der Münsterländischen Freilichtbühne noch nicht. Aber die Nadeln, die sind in den letzten Wochen schon so richtig heiß gelaufen. Schließlich möchten die Näherinnen zum Tag der offenen Bühne am 8. Mai schon einige Kostüme der Öffentlichkeit präsentieren.

Außerdem ist es für die Schauspieler wichtig, dass die letzten Proben im Kostüm stattfinden. Denn das Kostüm vermittelt dem Akteur noch einmal ein ganz anderes Gefühl für seine Rolle. Plötzlich hat man riesig weite Ärmel oder ganz pludrige Hosen. Oder ganz enge Kleidung, da bewegt man sich schon ganz anders. Auch für die Kinder ist das „Einleben“ in ein Kostüm wichtig. Gut 40 Kostüme müssen für die Darsteller, da viele Rollen doppelt besetzt sind, genäht werden.

Der „Lohn“ für Engagement

Häufig werden wir von erstaunten Besuchern gefragt, ob wirklich alle Schauspieler, Techniker, Bühnenbauer, Maskenbildner, Näherinnen und alle anderen im Hintergrund bei uns ehrenamtlich arbeiten. Diese Frage wird immer bejaht. Doch an einem Tag im Jahr bedankt sich die Freilichtbühne bei allen Mitgliedern für ihr Engagement. Dieser Tag fand dieses Wochenende statt.

Gagenparty 2016 / Foto: Annett Boy

Gagenparty 2015 / Foto: Annett Boy

Circa hundert aktive Mitglieder folgten der Einladung von Stephanie Krause, Annett Boy, Patric Sohrt und Erwin Maslanka, die einen wunderbaren Tag organisierten. Nach einer Wanderung durch das Dorf kehrte man zum gemütlichen Beisammensitzen mit leckerem Essen in das Spielerheim der Freilichtbühne ein und ließ dort den Abend ausklingen.

Ein großes Dankeschön geht an alle Mitglieder, die auch dieses Jahr wieder unzählige Arbeitsstunden investiert haben um eine tolle Saison auf die Beine zu stellen.

Gagenparty 2016 / Foto: Annett Boy

Gagenparty 2015 / Foto: Annett Boy

Download Programmheft
Freilichtbühne Greven-Reckenfeld - Programmheft 2017
Baumpatenschaft
Baumpatenschaft
Kostümverleih

Unser Fundus ist samstags in der Zeit von 14:30-15:30 Uhr geöffnet (Schulferien ausgenommen)

Weitere Informationen ...

Tickets online kaufen
2017 - Tickets 2017 - Tickets 2017 - Tickets
Sponsoren
Radio RST 104,0 Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport Stadtwerke Greven Kreissparkasse Steinfurt Landschaftsverband Westfalen-Lippe