Back to Top


Hilfe ich liebe einen Gammler




Hilfe ich liebe einen Gammler / Foto: Paul Schulze-Temming-Hanhoff / Bühnenarchiv



Saison: 1979, 1980

Thomas hat Landwirtschaft studiert und kehrt nun wieder auf den heimatlichen Eschenhof zurück. Zum Entsetzen des Vaters hat er sich Habitus und Philosophie der Hippies angeeignet.

 

Noch explosiver wird die Situation aber mit der Ankunft von Erika, die mit Thomas “versprochen” ist. Bei ihrem extravaganten Äußerungen und ihrem städtischen Gehabe vermag niemand in ihr die künftige Eschenhofbäuerin zu sehen, am wenigstens sie selber und erst recht nicht Thomas. Der wird vom Wirtschafter Kilian, der ihm in der Rolle eines Pseudo-Gammlers eine “Wunderkur” verabreicht, und von der jungen Vroni Birkner bald wieder zu einem äußerlich und innerlich normalen Menschen zurückverwandelt, der bereit ist, die ihm zugedachte Stellung des Hoferben zu übernehmen.

 

Vroni ist dem Thomas bald so ans Herz gewachsen, daß er um ihre Hand anhält. Und da auch Kilian sich nach langem Zögern entschließt, die Haushälterin Barbara zu heiraten, steht eine Doppelhochzeit ins Haus. – Dieses gehaltvolle und menschlich wahrhaftige Volksstück stellt die Probleme unserer Gegenwart bei allem Humor sehr überzeugend und glaubwürdig dar.



Wir suchen Dich!


Möchtest Du auf, vor und hinter unserer Freilichtbühne selber aktiv werden, dann freuen wir uns uns auf Dich! Weitere Infos unter:

Wir suchen Dich!


Hat es Dir an unserer Freilichtbühne gefallen?
Gerne freuen wir uns über Dein Feedback via Facebook oder via Twitter!
Wir freuen uns ebenfalls über eine Bewertung in den Google-Suchergebnissen!

Gerne kannst Du uns auch eine eMail schreiben oder uns anrufen: eMail-Kontakt & Rufnummer

Bestelle unsere Newsletter!
Gerne informieren Dich auch über unseren kostenlosen Bühnen-Newsletter.
• Infos und Anmeldung unter: Bühnen-Newsletter


Interessanter Inhalt ...


Kennst Du schon ...
... diese Theaterstücke?
... diese Mitglieder?
... diese Videos?


Kurz-URL dieser Seite:
Gebe diese URL an Freunde & Bekannte weiter, z.B. via eMail oder in sozialen Netzwerken:
https://s.reckenfeld-freilichtbuehne.de/VmtHT