Back to Top


Die drei Musketiere




Die drei Musketiere (2000) / Foto: Bühnen-Archiv



Saison: 2000

Im April des Jahres 1625 bricht der junge Gascogner d’Artagnan nach Paris auf, um Musketier zu werden. In der Stadt Meung macht sich Rochefort, ein Spion des Kardinals Richelieu, über d’Artagnans Pferd lustig, was zu einer Auseinandersetzung führt. D’Artagnan wird verprügelt, und Rochefort stiehlt ihm sein Empfehlungsschreiben und Geld. Doch d’Artagnan sieht, wie Rochefort einer Frau, Lady de Winter, Befehle Richelieus überbringt. Lady de Winter ist ebenfalls eine Spionin des Kardinals.

In Paris wird d’Artagnan bei dem Hauptmann der Musketiere, Monsieur de Tréville, vorstellig, doch dieser kann ihm keinen Platz in der Musketiersgarde geben, denn man muss besondere Verdienste dafür vorweisen oder in einer anderen Kompanie gedient haben. Vom Fenster Trévilles aus bemerkt d’Artagnan Rochefort auf der Straße und stürzt aus dem Hauptquartier, um seinen „Mann aus Meung“ einzuholen. Auf der Treppe prallt er gegen die Schulter von Athos, verwickelt sich draußen in dem Mantel von Porthos und zieht vor einer Taverne ein Taschentuch unter Aramis’ Fuß hervor, was ihm drei Duelle mit diesen Musketieren einbringt.

Duelle sind durch ein Edikt des Königs Ludwig XIII. verboten, und so versuchen die Kardinalsgarden, als sie die vier Duellanten überraschen, die Musketiere festzunehmen. Die Musketiere ergeben sich nicht, obwohl sie in der Minderheit sind. D’Artagnan schlägt sich auf die Seite der Musketiere, und nach einem hart erkämpften Sieg wird er von Athos, Porthos und Aramis als Freund angenommen. Tréville vermittelt d’Artagnan einen Platz in der Kompanie von Monsieur des Essarts im Régiment des Gardes françaises.



Mitwirkende:

Miriam Albermann Rolle: Königin von Frankreich 2000 [Foto]
Yvonne Grüner Rolle: Lady des Winter 2000 [Foto]
Sebastian Horstmann Rolle: diverse Rollen 2000 [Foto]
Carla Meijer Rolle: mme. d’Artagnan und Ensemble 2000 [Foto]

Wir suchen Dich!

Möchtest Du gerne auf, vor und hinter unserer Freilichtbühne selber aktiv werden, dann freuen wir uns uns auf Dich! Weitere Infos unter:
• "Wir suchen Dich!"



Kennst Du schon ...
... diese Theaterstücke?
... diese Mitglieder?


Hat Dir dieses Stück gefallen?
Gerne freuen wir uns über Dein Feedback in unserem Gästebuch, via Facebook oder via Twitter!
Wir freuen uns ebenfalls über eine Bewertung in den Google-Suchergebnissen!

Kurz-URL dieser Seite:
Gebe diese URL an Freunde & Bekannte weiter, z.B. via eMail oder in sozialen Netzwerken:
https://s.reckenfeld-freilichtbuehne.de/oqQ2g

Verlinkung / Quellcode für Deine Webseite:




Galerie:

{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"false","rtl":"false"}