Joshua Eberle aus Emsdetten ist der 10 000. Besucher der aktuellen Saison an der Freilichtbühne in Reckenfeld. Am Donnerstag bekam er ein kleines Präsent zur Erinnerung.

Zwei Vorstellungen gab das Ensemble von „Michel in der Suppenschüssel“ am Donnerstag. In der zweiten Vorstellung um 12 Uhr wurde es dann spannend: Der 10 000. Besucher der aktuellen Saison wurde gesucht. Die Kinder waren gespannt und als Joshua Eberle aus Emsdetten aufgerufen wurde, war das für ihn eine große Überraschung. Der Siebenjährige bekam ein kleines Präsent zur Erinnerung an diesen ganz besonderen Freilichtbühnenbesuch überreicht.

Jetzt haben sich alle Aktiven erst einmal in eine knapp dreiwöchige Pause verabschiedet. Weiter geht es dann ab dem 9. August um 16 Uhr mit „Michel in der Suppenschüssel„. Danach gibt es noch vier weitere Aufführungstermine. Die erste Vorstellung von „Tratsch im Treppenhaus“ am 13. August ist ausverkauft. Da die Nachfrage nach einer weiteren Nachmittagsvorstellung groß ist, gibt es jedoch noch eine Zusatzvorstellung am 26. August um 16 Uhr. Weitere Spieltermine stehen für den 7. und 9. September um 19 Uhr im Spielplan.

Die mit britischem, schwarzem Humor geschmückte Musikkomödie „Zum Sterben schön“ startet am 11. und 12. August um 20.30 Uhr. Bis Anfang September folgen dann noch vier weitere Aufführungen. Mit ihrem Programm „Glanzlichter“ steht „DietutNix“ am 18. und 19. August jeweils um 20.30 Uhr auf der Bühne. Und am Sonntag, 20. August, findet um 11 Uhr der traditionelle ökumenische Gottesdienst statt.