Back to Top


Geld für Theaterleute: 11.000 Euro für die Freilichtbühne




In gemütlicher Runde hecken die Ehrenamtlichen gerne neue Ideen aus – und sei es für einen stückbezogenen Cocktail. / Foto: Rosi Bechtel

14. Dezember 2017

Die aktiven Mitglieder des Fördervereins der Freilichtbühne haben Tolles geleistet, und der Vorsitzende Karl-Heinz Peters strahlt: „Um die 11 000 Euro netto haben wir mit dem Klim-Bim-Shop, unserem Grillstand an der Bühne und bei Frühjahrs- und Erntedankmarkt eingenommen. Dafür danke ich allen, die für den Förderverein im Einsatz waren.“

 

Investiert wird natürlich in die Bühne. Jetzt traf man sich zu einem gemütlichen, adventlichen Beisammen-sein und zum Gedankenaustausch. Der gute Zusammenhalt dieses Teams sorgte für gute Laune und Erfolg – und die halten wiederum die Ehrenamtlichen bei der Stange. Britta Rosin: „Erst einmal sind wir eine tolle Gemeinschaft. Hinzu kommt, dass wir ein gutes Feedback der Zuschauer haben. Sie erzählen am Stand bei einem Cocktail, wie sie die Atmosphäre hier an der Bühne empfinden und reden über die Stücke“. Und das nicht nur in der Pause, sondern auch nach dem Ende der Vorstellung. Vor allem, seit es dort die neuen Stehtische gibt, wo man gerne verweilt. Es blieben viele noch am Stand stehen, und teilweise wurde es richtig spät – und das brachte natürlich auch Einnahmen. „Der Eingangsbereich ist jetzt wie ein kleiner Markt. Der Service hier wird geschätzt“, erzählt Katrin Gänsler vom Team. Et-was für die Bühne zu tun, kreativ sein, zum Beispiel beim „Erfinden“ von stück-bezogenen Cocktails, das mache Laune.

 

Als letzte Aktion des Fördervereins steht in diesem Jahr der Reckenfelder Weihnachtsmarkt am kommenden Samstag, 16. Dezember, auf dem Einsatzplan. Gemeinsam mit Mitgliedern der Bühne – man arbeitet sowieso Hand in Hand – werden dort Reibeplätzchen angeboten. „Da treffen wir uns am Abend vorher und schälen Unmengen Kartof-feln“, erzählen die Damen des Fördervereins. Lustig geht es dabei jedenfalls auch zu. Außerdem gibt es Pilzpfanne, Punsch mit und ohne Alkohol und „wir werden mal Grog anbieten“, verrät Katrin Gänsler. Auch eine gute Idee – den gab es in hie-sigen Regionen schon lange nicht mehr.



Quelle:
WN.de: Geld für Theaterleute: 11.000 Euro für die Freilichtbühne WN.de

Interne Infos:
Verein zur Förderung der Münsterländischen Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.


Hat es Dir an unserer Freilichtbühne gefallen?
Gerne freuen wir uns über Dein Feedback via Facebook oder via Twitter!
Wir freuen uns ebenfalls über eine Bewertung in den Google-Suchergebnissen!

Gerne kannst Du uns auch eine eMail schreiben oder uns anrufen: eMail-Kontakt & Rufnummer

Bestelle unsere Newsletter!
Gerne informieren Dich auch über unseren kostenlosen Bühnen-Newsletter.
• Infos und Anmeldung unter: Bühnen-Newsletter


Interessanter Inhalt ...


Kennst Du schon ...
... diese Theaterstücke?
... diese Mitglieder?
... diese Videos?


Kurz-URL dieser Seite:
Gebe diese URL an Freunde & Bekannte weiter, z.B. via eMail oder in sozialen Netzwerken:
https://s.reckenfeld-freilichtbuehne.de/2eXvh

Galerie:

{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"false","rtl":"false"}