Back to Top


Daniel Maurer von der Freilichtbühne: Der aufbrausende Räuberhauptmann




Daniel Maurer-Lenz / Foto: Rosi Bechtel

19. Juli 2018

Daniel Maurer ist gar nicht so wild. Auf der Bühne spielt er aber gerne die aufbrausenden Macker.

 

Ist der Mensch, der dort auf der Bühne steht im Alltag auch so nett, hilfsbereit, oder auch so arrogant und fies wie er sich dort gerade darstellt? Was machen diese Menschen im wahren Leben? In unserer Serie berichten wir über einige Menschen, die in diesem Sommer auf der Freilichtbühne stehen. Diesmal ist es Daniel Maurer, der Borka-Räuberhauptmann.

 

„Es ist mal wieder eine laute Rolle, die ich spiele. Ich spiele sehr gerne aufbrausende Typen. Aber auch liebe Typen, aber eben laut“, gibt Daniel Maurer zu. Seit 2015 steht er beim Kindertheater auf der Bühne, und im vergangenen Sommer konnte er sich als „Michels“ Vater so richtig auslassen.

 

Im wahren Leben ist er ein ausgeglichener Ehemann und Familienvater, der durch Sohn Benjamin dann gleich mit dem Rest der Familie, also Ehefrau Christiane und Tochter Adele, zur Bühne kam. „Wir schauten immer zu, und da kannte man das Stück in- und auswendig, und so sprang ich 2015 für drei Aufführungstermine als Vertretung ein. So sind wir hier kleben geblieben.“

 

Ja, wer einmal Theaterluft schnuppert, den packt es dann auch meistens. „Weil es Spaß macht, etwas vor Publikum darzustellen.“

 

Nachdem er viele Jahre im evangelischen Posaunenchor spielte, wechselte Maurer vor ein paar Jahren in den Kirchenchor und ist auch in der Gemeinde aktiv. So ist es kein Wunder, dass er seit dem vergangenen Jahr den Freilichtbühnengottesdienst mit organisiert. „Auch bei der Kirche sind Menschen, die etwas gemeinsam tragen.“

 

Das Miteinander unter Menschen ist ihm wichtig. Der gelernte Krankenpfleger bildete sich weiter und arbeitet seit 1999 als Pfleger in der Psychiatrie in der Landesklinik Münster. „Als Krankenpfleger verrichtet man körperlich anstrengende Pflege. Zeit für Gespräche ist da sehr knapp“, erzählt er mit Achtung vor diesem Beruf. „In der Psychiatrie haben wir es mit Psychologie und Gesprächsführung zu tun. Da kann ich mich den Menschen auf psychologischer Basis im Gespräch zuwenden“, beschreibt er seine Motivation für seinen Beruf.

 

Ein Ausgleich im Alltag ist neben der Bühne, wo er die Gemeinschaft und die neu geschlossenen Freundschaften schätzt und dieses als tolles Familienhobby sieht, der Sport. Mit Joggen, Radfahren, Schwimmen sorgt er für Fitness im Beruf und auf der Bühne.



Quelle:
WN.de: Daniel Maurer von der Freilichtbühne: Der aufbrausende Räuberhauptmann WN.de

Interne Infos:
Daniel Maurer-Lenz
Ronja Räubertochter
Michel in der Suppenschüssel


Hat es Dir an unserer Freilichtbühne gefallen?
Gerne freuen wir uns über Dein Feedback via Facebook oder via Twitter!
Wir freuen uns ebenfalls über eine Bewertung in den Google-Suchergebnissen!

Gerne kannst Du uns auch eine eMail schreiben oder uns anrufen: eMail-Kontakt & Rufnummer

Bestelle unsere Newsletter!
Gerne informieren Dich auch über unseren kostenlosen Bühnen-Newsletter.
• Infos und Anmeldung unter: Bühnen-Newsletter


Interessanter Inhalt ...


Kennst Du schon ...
... diese Theaterstücke?
... diese Mitglieder?
... diese Videos?


Kurz-URL dieser Seite:
Gebe diese URL an Freunde & Bekannte weiter, z.B. via eMail oder in sozialen Netzwerken:
https://s.reckenfeld-freilichtbuehne.de/YLnlh

Galerie:

{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"false","rtl":"false"}