Back to Top


Andreas Finke an der Freilichtbühne: Mit viel Spaß und Gelassenheit




Andreas Finke / Foto: Rosi Bechtel

29. Juni 2018

Andreas Finke ist bei der Freilichtbühne vielseitig einsetzbar. Zum einen ist er als Bühnenbauer aktiv, und im Stück „Ronja Räubertochter“ spielt er dieses Jahr den Borka-Hauptmann.

 

Ist der Mensch, der auf der Bühne steht, im Alltag auch so, wie er sich in der jeweiligen Rolle präsentiert? Was machen die Darsteller im wahren Leben? In einer Serie berichtet unsere Zeitung über jene Menschen, die in dieser Saison Rollen an der Freilichtbühne übernehmen. Heute: Andreas Finke, der eine Rolle in „Ronja Räubertochter“ (nächster Termin: 1. Juli) übernommen hat.

 

Als Manni mit den lockeren Sprüchen in der Erfolgskomödie „Ladies Night“ ist Andreas Finke sicherlich vielen Zuschauern bekannt. „Das war ein tolles Stück, eine tolle Rolle.“

 

In diesem Jahr nun ist er der Borka-Hauptmann in „Ronja Räubertochter“. „Ich wollte in diesem Jahr wieder auf der Bühne stehen. Eine Rolle im Erwachsenenstück kam für mich in diesem Jahr nicht in Frage“, erzählt der engagierte Bühnenbauer, der unzählige Stunden auch außerhalb der Proben und der Spielzeit an der Bühne verbringt. „Als Borka reizt mich die Gesamtheit des Stückes. Die Version die hier gespielt wird, ist sehr spannend. Außerdem spielt mein Sohn Lukas ebenfalls einen Borka-Räuber“.

 

Zur Bühne kam er durch Tochter Leah und Schwiegervater Paul Elsner (verstorben 2017). Seine erste Rolle war der stumme Geist in „Mr. Scrooge“, es folgten Rollen als Giraffe in „Simba“ und als Ameisenhauptmann in „Biene Maja“ – und eben die Rolle als Manni in „Ladies Night“.

 

Inzwischen ist die ganze Familie an der Bühne im Einsatz. Ehefrau Claudia ist im geschäftsführenden Vorstand als Kassiererin und in der Nähwerkstatt aktiv. Der gelernte Schlosser, der bei Tepper-Aufzüge arbeitet, kam eigentlich nur als begleitender Vater mit, half beim Aufräumen mit und „nach und nach übernahm ich immer mehr Aufgaben“.

 

Mit Spaß und Gelassenheit ist er auch beim Bühnenbau im Einsatz. „Ich habe tagtäglich mit Metall zu tun und hier arbeite ich auch mit Holz. Das ist ein toller Aus-gleich.“ Gemeinsam mit Erwin Maslanka, Kalle Peters und Matthias Grohe bildet er den harten Kern des Bühnenbauteams. Die Stunden, die er für Bühnenbau und das Theaterspiel aufbringt, zählt er nicht. „Das hier ist ein schönes Hobby, eben ein Ausgleich zum Alltagsleben“, erklärt er. Genauso wie „sein“ Fußballverein Preußen Münster und die gemeinsamen Reisen mit der Familie.



Quelle:
WN.de: Andreas Finke an der Freilichtbühne: Mit viel Spaß und Gelassenheit WN.de

Interne Infos:
Finke, Andreas


Hat es Dir an unserer Freilichtbühne gefallen?
Gerne freuen wir uns über Dein Feedback via Facebook oder via Twitter!
Wir freuen uns ebenfalls über eine Bewertung in den Google-Suchergebnissen!

Gerne kannst Du uns auch eine eMail schreiben oder uns anrufen: eMail-Kontakt & Rufnummer

Bestelle unsere Newsletter!
Gerne informieren Dich auch über unseren kostenlosen Bühnen-Newsletter.
• Infos und Anmeldung unter: Bühnen-Newsletter


Interessanter Inhalt ...


Kennst Du schon ...
... diese Theaterstücke?
... diese Mitglieder?
... diese Videos?


Kurz-URL dieser Seite:
Gebe diese URL an Freunde & Bekannte weiter, z.B. via eMail oder in sozialen Netzwerken:
https://s.reckenfeld-freilichtbuehne.de/36Dva

Galerie:

{"autoplay":"true","autoplay_speed":"3000","speed":"300","arrows":"true","dots":"false","rtl":"false"}