Münsterländische Freilichtbühne Greven-Reckenfeld e.V.

Monats-Archive: September 2016

WN: Durch die Orts- und Weltgeschichte – Historische Open-Air-Show

Auch die Freilichtbühne beteiligte sich mit einem Beitrag an den Aktionstagen zur Ortsgeschichte – und was für einem! Die Show war eine informative und unterhaltsame Zeitreise.

Dass Geschichte auch unterhaltsam präsentiert werden kann bewies das Team der Freilichtbühne am Freitagabend mit ihrer musikalischen Zeitreise durch 100 Jahre Orts- und Weltgeschichte. Tosender Applaus und stehende Ovationen am Schluss der zweieinhalbstündigen Show und natürlich der Ruf nach einer Zugabe zeigten: Die Sänger und Moderatoren waren Spitze.

Den Auftakt bildete eine Besprechung zwischen Offizieren und dem Oberbaurat, die auf der Suche nach einem passenden Gelände für ein Munitionsdepot sind. Das finden sie in der Gemarkung Reckenfeld. „So oder so ähnlich muss es sich 1916 zugetragen haben“, kommentierte Moderator Klaus Dieter Niepel die schauspielerische Szene. Gemeinsam mit Nina Wierzbitza ließ er die Jahrzehnte Revue passieren.

WN: „Teeniecamp“ der Freilichtbühnen – Jugend im Reckenfelder Olymp

350 Teenies haben am Wochenende in der Erich-Kästner Grundschule und der Walgenbachsporthalle Theater gemacht.

In der Erich-Kästner Grundschule und der Walgenbachsporthalle ging es am Wochenende richtig rund. Zum jährlich stattfindenden „Teeniecamp“ der Freilichtbühnen fanden sich 350 Teenies im Alter von zehn bis 15 Jahren ein, um ein gemeinsames Wochenende miteinander zu verbringen. Das Zusam-mensein dient dem Kennen-lernen des Bühnennach-wuchses und stand unter dem Motto „Teenies auf dem Olymp“. Ein passendes Bühnenbild dazu lieferte Svenja Niepel.

Die Bühnenmitglieder mussten zunächst in bunt gemischten Teams bei der Ortsrallye viele Fragen lösen. „Das war eine Strecke von gut fünf Kilometern, die zu bewältigen war. Und einige waren schon recht k.o., als sie zurückkamen“ erzählt Mitorganisator Dominik Elsner. Vor der Party (bei der es recht spät wurde) stand der Musikwettbewerb der 22 teilnehmenden Bühnen an. Daraus ging Melle als Sieger hervor. Eine Besonderheit des Camps war auch, dass nur vegetarische Speisen serviert wurden. „Wir wollten zeigen, dass es auch ohne Fleisch geht“, macht Maxi Vollmer als Hauptorganisator deutlich.

WN: Freilichtbühne zieht Bilanz – Bühne liegt voll im Soll

Mehr als 16 000 Besucher zählte die Freilichtbühne Reckenfeld in dieser Saison. Dieser eigentlich durchschnittliche Wert stimmt dennoch alle zufrieden, denn das Sommerwetter ließ die Bühnenaktiven oft im Stich – insofern ein gutes Ergebnis.

Besser hätte die Freilichtbühnensaison 2016 nicht zu Ende gehen können. Bei der Wiederaufnahme von „Schlager lügen nicht“ waren alle drei Vorstellungstermine restlos ausverkauft, bei der After-Show-Party am letzten Abend feierten viele Gäste und Bühnenmitglieder gemeinsam den Erfolg.

Es war die letzte Vorstellung des Sommerspielplans – zumindest offiziell, denn am kommenden Freitagabend (23. September) findet um 19 Uhr eine historische Open-Air-Show statt. Damit bringt sich die Freilichtbühne auf Wunsch des Initiativkreises zur Aktion „100 Jahre Geschichte Reckenfeld“ mit in die Veranstaltungstage ein.

WN: Letzte Chance auf der Freilichtbühne – Gemütlicher Ausklang mit Musik

„Toast Hawaii“ hat auf der Freilichtbühne Riesenapplaus bekommen. Fans haben nur noch einmal gelegenheit, das Musical zu sehen.

Vom Alltag abschalten, Spaß haben – das wollen wohl alle Besucher von „Toast Hawaii“, der Schlagerkomödie dieses Theatersommers auf der Freilichtbühne. Nicht nur am vergangenen Freitag war die Vorstellung bei bester Stimmung und super Wetter ausverkauft. Eine letzte Chance, diese musikalische Komödie zu erleben, hat man nur noch am heutigen Freitag, 2. September, um 20.30 Uhr.

Wer die Fortsetzung dieser Geschichte sehen möchte, sollte sich schnellstens noch den 8., 9. und 10. September jeweils um 20.30 Uhr vormerken. Viele haben „Schlager lügen nicht“ schon gesehen, viele wollen die Wiederaufnahme noch einmal genießen. Das beweisen die vielen Reservierungen. Spontan entscheiden kann man sich nur noch für den Donnerstag 8. September. Die Vorstellungen am Freitag und Samstag sind schon recht gut vorgebucht. Eine Besonderheit wird es am Samstag geben: die After-Show-Party, wie Bühnen-Geschäftsführerin Petra Niepel berichtet. „Das wird ein gemütlicher Ausklang gemeinsam mit den Schauspielern und allen, die nach der Vorstellung Lust auf Partymusik haben. Die Party war im vergangenen Jahr ein voller Erfolg“, sagt sie.

Baumpatenschaft
Baumpatenschaft
Kostümverleih

Unser Fundus ist samstags in der Zeit von 14:30-15:30 Uhr geöffnet (Schulferien ausgenommen)

Weitere Informationen ...

Tickets online kaufen
2017 - Tickets 2017 - Tickets 2017 - Tickets
Sponsoren
Stadtwerke Greven Radio RST 104,0 Kreissparkasse Steinfurt Landschaftsverband Westfalen-Lippe Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport